Ja, ja die Backpacking-Hygiene. Eine saubere Toilette oder ein funktionierendes Waschbecken zu finden, kann auf Reisen ein ernstzunehmendes Problem sein. Wenn der nächste Wasserhahn noch meilenweit entfernt ist, helfen trotzdem einige kleine Dinge, um auf auf der Reise die Hygiene hochzuhalten und sprichwörtlich sauber zu bleiben. 

Nehmt ein Handwaschgel mit, welches kein Wasser benötigt und trotzdem desinfiziert. Besonders in Tropengebieten oder im Sommer und bei Benutzung von öffentlichen  Verkehrsmitteln zu empfehlen.

Im Sommer / in den Tropen keine stark riechenden Duschgels, Shampoos oder dergleichen nutzen. Insekten lieben süße Düfte!

Eine Rolle Klopapier mitnehmen. Wenn ihr mal wieder keine Toilette findet oder auf der Reise Durchfall bekommt, dann werdet ihr euch dafür danken. Auch nicht schlecht machen sich Toilettensitze aus Papier. Auf die kann man sich dann setzen, um keinen Körperkontakt mit den Klobrillen haben zu müssen. Allerdings gibt es in einigen Ländern nicht einmal eine Kloschüssel. Da könnt ihr euch das Mitnehmen sparen.

Für extrem lange Busfahrten oder solche Fahrten auf den euch einfach nur schlecht wird, gibt es auch Unterwegs-Lösungen. Da sind zum einen Urinbeutel, falls ihr auf der Fahrt sowas von dringend pinkeln müsst. Die sind auch auswachbar. Zudem gibt es zum gleichen Zweck auch Brechbeutel für die Reise. Falls ihr dafür wirklich Bedarf habt, aber kein Geld ausgeben wollte: Flasche und Plastiktüte wären die wenig spannende Alternative.

Ein Reisehandtuch kaufen. Sparen ungemein Platz und trocknen schneller. Günstige Modelle gibt es zum Beispiel bei Xenos oder ähnlich Läden für Krims-Krams. Müssen nicht mehr als 3 Euro kosten. Große Auswahl gibt es zudem bei Amazon.

Sonnencréme gleich mitnehmen. Nach meiner Erfahrung ist Sonnencréme in den meisten Ländern teurer als in Deutschland. Aber lasst sie daheim, wenn das Gepäck knapp ist! Beim Kauf solltet ihr den Lichtschutzfaktor an euer Reiseziel anpassen. Viel Sonne bedeutet auch starke Sonnencreme. Lichtschutzfaktor 30 ist minimum. Achtet bei Reise in tropische Länder oder solche Regionen mit viel Mücken darauf, dass die Sonnencremes nicht parfümiert sind. Hier findet Ihr eine Auswahl von Sonnencremes bei Amazon.

Spart euch den Rasierschaum. Viele Duschgels oder stinknormale Seifen tun den gleichen Dienst. Probiert’s aus! Zudem solltet ihr elektrische Rasierer daheim lassen. Sonst sucht ihr ewig nach Steckdosen und Konvertern. Und mal davon abgesehen wiegen sie viel zu viel!

Essen nur gekocht verspeisen. Das Essen sollte nur gegessen werden, wenn es vollständig gekocht ist. Nur so werden alle Keime abgetötet. Das gilt besonders auch für Fisch und Meeresfrüchte wie Hummer, Scampis, Krabben und ähnliches.

Früchte schälen. In vielen Ländern gab es auf meinen Reisen frische Früchte. Vor dem Essen solltet ihr das Obst und Gemüse aber schälen oder reinigen (natürlich nicht in unsauberem Leitungswasser). Auch bei Säften sollte darauf geachtet werden.

Leitungswasser meiden! Wenn Ihr nicht wisst, ob das Leitungswasser sauber ist, dann nehmt zum Trinken und auch zum Zähneputzen Wasser aus der Flasche. Beim Duschen hingegen besteht kaum Gefahr, so lange Ihr das Wasser nicht schluckt. Alternativ gibt es Wasserentkeimungstabletten, die auch die Bundeswehr benutzt.

Eiswürfel abbestellen! Das ist natürlich logisch, wenn das Trinkwasser schon nicht als sauber gilt, sollte man bei seinen Getränken auch Eiswürfel ablehnen. Denn die werden natürlich fast immer aus diesem Wasser gemacht und die Keime sterben durch das Einfrieren nicht alle ab.

Weiterlesen für Frauen: Falls Du eine Frau bist und das liest, dann solltest Du zusätzlich noch die Hinweise von Carina von PinkCompass zur Hygiene auf Reisen für Frauen durchlesen. Mit Tampons etc kenn ich mich dann doch nicht wirklich aus. Einen Tipp habe ich aber auch öfter gehört: Mooncups!

FLASCHENPOST FÜR DICH
Sei mit dabei und erhalte gratis die Rooksack-Flaschenpost mit Updates zu Backpacking, kostenlosem Reisen, Trampen und Couchsurfing.
Spam ist doof. Von mir kriegst Du keinen.

Posted by Peter Althaus

Hi, ich bin Peter und ich schreibe hier auf Rooksack über meine Abenteuer mit dem Rucksack in der Welt. Wenn Du mehr davon willst, folge mir auf Facebook, Twitter oder abonnier uns per E-Mail!

One Comment

  1. Ich habe in letzter Zeit immer ein neues Mikrofaser-Bodentuch mitgenommen. Als Reisehanddtuch hat es mir prima Dienste getan, war billig, schnell trocken, schnell gewaschen und hat am Ende der Reise meist begeisterte Abnehmer gefunden.
    Seit meiner Reise in die Mongolei (fern von Duschen und Wasser) nutze ich auch Babyöltücher und/oder feuchte Babytücher.
    Als Seife habe ich eine (Olivenöl)-Kernseife dabei, die kann ich auch zum Kleiderwaschen nehmen.

    Antworten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.