Litauen allein ist an manchen Orten schon dünn besiedelt. Aber an manch einem See in Litauen trifft man stundenlang keine Menschenseele. Inmitten des Nationalparks Zemaitija entdeckte ich so einen einsamen See – und konnte richtig entspannen

Ich schaue nach links und plötzlich erspähe ich ihn. Jungfräulich liegt er beim Blick aus dem Fenster da. Er ist fast nackt. Nur ein wenig Schilf bedeckt sein Becken. Er hatte mir unser Treffen schwer gemacht. Bis zuletzt wusste ich nicht, ob er da sein würde. Ja ich wusste nicht einmal, ob er existiert. Ich hatte von ihm geträumt. Mir vorgestellt, wie ich in ihm baden würde. Und ja, es war so ruhig bei ihm, dass ich endlich einmal richtig entspannen konnte. Keine Motorengeräusche, keine Gespräche. Nur ein paar Vögel und das Rauschen des Schilfs im Wind. Traumhaft!

einsamer See in Litauen klares Wasser

Das Wasser in diesem See in Litauen war klar. Man konnte ohne Probleme überall bis zum Grund schauen.

So muss man sich den Tag an einem einsamen See in Litauen vorstellen. Litauen, das ist ähnlich wie Finnland ein Land der tausend Seen. Es gibt ganze Bücherserien, die diese Naturschönheiten feiern. Aber kein Buch kann erklären, wie schön ruhig es hier ist. Zwischen des Äckern im Umland des Nationalparks Zemaitija finden sich immer wieder solche kleinen Seen, die völlig verlassen sind. Doch die Bewohner der umliegenden Dörfer pflegen die Seen. Es gibt kleine Stege. An den Ufern finden sich manchmal auch noch die Reste von Lagerfeuern – hier wurde getrunken und das Leben an einem einsamen See in Litauen genossen. Und das Wasser ist so klar, man könnte es vermutlich trinken. Selbst an der tiefsten Stelle des Sees kann man bis zum Grund schauen. Wenn ich könnte, würde ich sofort wieder hin.

 

einsamer See Litauen Nationalpark Zemaitija

Die Seen um den Nationalpark Zemaitija sind noch sehr naturbelassen.

Einsamer See in Litauen – Reisetipps

Falls ihr auch einen einsamen See in Litauen genießen wollt, dann lohnen sich folgende Gegenden dafür meiner Meinung nach am besten:

Nationalpark Zemaitija

Rund um Plateliai und dem Nationalpark Zemaitija gibt es unzählige kleine Seen. Hier habe ich auch meinen eigenen gefunden. Ich empfehle einfach mit dem Auto am Plateliai einen Tagesausflug in die umliegenden Dörfer zu machen und den Tag dort zu genießen. Mein einsamer See ist übrigens hier zu finden.

Nationalpark Aukstaitija

Der Nationalpark Aukstaitija ist mein liebster Nationalpark in Litauen. Er liegt in der Nähe von Vilnius und bietet daher immer eine schöne Entspannung vom Großstadttrubel. Die Landschaft ist ursprünglich und von Flüssen durchzogen. Hier gibt es auch viele schöne und sehenswerte Seen. Eine Kanutour durch die Flüsse in Aukstaitija kann ich nur empfehlen.

Region Ignalina und Visaginas

Ignalina ist in Litauen eigentlich nur wegen des dort beheimateten ehemaligen Karnkraftwerkes Ignalina bekannt. Doch was auch viele Litauer nicht wissen: Die Sowjets haben das Kernkraftwerk in Ignalina deshalb gebaut, weil die Gegend reich an Gewässern ist, die ein Kernkraftwerk eben braucht. Wer jetzt Angst hat, dass dort alles verstrahlt ist, den kann ich beruhigen. Die Radioaktivität in den Seen um Ignalina ist nicht höher als anderswo.

FLASCHENPOST FÜR DICH
Sei mit dabei und erhalte gratis die Rooksack-Flaschenpost mit Updates zu Backpacking, kostenlosem Reisen, Trampen und Couchsurfing.
Spam ist doof. Von mir kriegst Du keinen.

Posted by Peter Althaus

Hi, ich bin Peter und ich schreibe hier auf Rooksack über meine Abenteuer mit dem Rucksack in der Welt. Wenn Du mehr davon willst, folge mir auf Facebook, Twitter oder abonnier uns per E-Mail!

4 Comments

  1. Ich frage mich gerade, wie tief der See eigentlich ist. Sieht irgendwie nicht so aus, als sollte man von dem Steg aus einen Kopfsprung wagen…

    Antworten

  2. Doch, doch! Ungefähr ein Drittel vor Ende konnte man nicht mehr stehen und das ging dann auch recht fix nach unten.

    Antworten

  3. Da musst du aber aufpassen nicht, dass dir am Ende jemand deinen See abspenstig macht! 😉

    Antworten

  4. Wenn ich das nächste mal in der Ecke um Plateliai sein sollte, werde ich mir „Deinen“ See auch mal anschauen. Als ich zuletzt dort in der Nähe war, besuchten wir die 4 ehemaligen Atom-Raketen-Silos, welche heute (wieder aktueller als die letzten Jahre) ein „Museum des kalten Krieg“ zeigt.

    Antworten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.