Das Leben ist zu kurz, um langweilige Orte zu besuchen! Ihr könnt euch sicher erinnern, dass ich ja letztes Jahr zu meinem Malta-Besuch endlich den Kontinent Europa in meinem Malbuch vollständig füllen konnte. Das ganze hat ein paar Jahre gedauert aber ich habe mittlerweile jedes Land in Europa gesehen. Einige darunter hätte ich mir aber auch sparen können. Und wenn Du keine Wette laufen hast, so wie ich, dann kannst Du Dir diese Länder eigentlich auch sparen und lieber zu den Alternativen reisen.

Liechtenstein Nicht-Reiseliste Europa

Das beste an Liechtenstein ist tatsächlich die Brücke in die Schweiz.

#1: Liechtenstein – Zu Tode gelangweilt

Ihr kennt vielleicht die Witze die ungefähr so losgehen: „Was ist das beste an Halle? Na die S-Bahn nach Leipzig“. Diese Witze sind ziemlich flach. Nur leider ist es in Liechtenstein ziemlich zutreffend. Denn das beste an Liechtenstein ist tatsächlich die Brücke in die Schweiz (siehe Foto). Ich habe mich in keinem Land in Europa so gelangweilt wie hier. Ich habe das Briefmarkenmuseum in Vaduz gesehen. Die Fürstenburg ist nicht einmal zugänglich, man kann nur mit etwas Mühe über den Gartenzaun schauen. In den Bergen bei Malbun war im September nichts los. Wirklich gar nichts. Ansonsten soll noch das Museum für moderne Kunst in Vaduz sehr gut sein. Aber das haben wir uns wegen des hohen Eintrittspreises gespart. Mehr gibt es über Liechtenstein nicht zu sagen.

San Marino Europa Nicht-Reiseliste

Mystisches San Marino: Der Kleinstaat in Italien hat mehr zu bieten als gedacht.

Alternativen zu Liechtenstein

Jetzt kommt mir nicht mit „Immer nur auf die Kleinen“. Wer trotzdem ein kleines Land bereisen will, dem empfehle ich San Marino, das als Stadt viel schöner ist und auf einer Bergkuppe liegt. Die Stadt versinkt immer wunderbar im Nebel. Auch Andorra ist schön,  besonders die Bergwelt. Allerdings liegt es in den Pyrenäen und nicht in den Alpen. Auch Monaco ist noch schöner als Liechtenstein.
Wem die Preise nix ausmachen, der kann auch in die Schweiz fahren. Da sind die Berge schöner als in Liechtenstein.
In der Nähe von Liechtenstein liegt Feldkirchen in Österreich. Das ist eine Stadt mit einer wunderschönen mittelalterlichen Burg – der Schattenburg. Die lohnt sich! Auch kann man in Österreich billiger einkaufen und essen. Es spricht also wirklich nichts für Liechtenstein!

Spanien Nicht-Reiseliste Europa

Gewiss, spanische Städte wie Barcelona haben ihre Reize. Aber sie sind auch super überlaufen. Bei mir hat es deshalb nie so richtig geklickt.

#2: Spanien – Besser mañana. Oder gar nicht…

Es gibt Millionen Menschen die Spanien lieben. Es gibt auch schöne Ecken dort. Da bin ich mir sicher. Nur leider habe ich gar keine Lust mehr darauf, sie zu entdecken. Ich mag die Spanier, ich fand es dort günstig aber irgendwie ist der Funke nie so richtig übergesprungen. Vielleicht will ich irgendwann noch nach Galizien. Vielleicht auch ins Baskenland oder sogar nach Madrid. Aber ansonsten finde ich wird Spanien total überbewertet. Ist mehr ein Gefühl als Erfahrung. Aber vielleicht ändert sich das nochmal. Wer mag widersprechen?

Portugal Europe Nicht-Reiseliste Spanien

Porto ist eine der schönsten Städte der iberischen Halbinsel und Portugal eine gute Alternative zu Spanien.

Alternativen zu Spanien

Porto in Portugal hat mir sehr gut gefallen. Die Stadt ist sehr entspannt, es gibt gutes Essen in Porto und die Menschen sind nett. Es ist trotzdem iberisch, wenn man darauf Wert legt. Auch ist es nicht ganz so vollgestopft mit Touristen. Als Land finde ich Italien mittlerweile die bessere Alternative. Die Italiener sind fast noch freundlicher und herzlicher als die Spanier. Rom ist eine tolle Hauptstadt. Überall gibt es antike Ruinen zu sehen. Das Essen ist wesentlich besser. Und viel teurer ist Italien auch nicht. Hab ich schon erwähnt, dass es in Italien Vulkane gibt? Gleich mehrere! Ich liebe Vulkane.

#3: Lettland – Lieber verrückt als komisch

Ihr seht schon. Ich habe nicht einmal mehr Bilder von Lettland. Als ich 2006 das erste Mal nach Lettland fuhr, fand ich es klasse. Ich traf eine hübsche Frau und es war um mich geschehen. Nur eigentlich war diese Frau Russin. Wie fast jeder Zweite in Lettland. Und wenn ich Russland will, fahre ich nach Russland. Aber das ist nicht das einzige Problem. Lettland ist chaotischer als seine Nachbarländer, mir kam es auch immer schmutziger vor, als beispielsweise Litauen. Riga liegt allerdings zentraler für die baltischen Staaten, weshalb man schon früher wesentlich einfacher nach Riga fliegen konnte, als nach Vilnius. Das fand ich damals schon blödsinnig, denn Riga hat zwar eine ganz nette Altstadt, aber das war es auch schon.

Litauen Europa Nicht-Reiseliste

Litauen finde ich schöner als Lettland: Nicht nur wegen der schönen Nationalparks. Auch Vilnius ist die schönere Stadt.

Alternativen zu Lettland

Brauch ich das noch zu sagen? Fahrt nach Litauen. Das Essen ist besser! Das Bier ist besser! Die Frauen sind schöner – und die Männer auch. Und außerdem sprechen in Litauen 85 Prozent der Bewohner Litauisch, in Lettland sind es nur 60 Prozent, in Riga nicht einmal die Hälfte. Die Kurische Nehrung muss mal außerdem einfach einmal gesehen haben. Einfach wunderbar. Und mindestens einmal muss man auch im Nationalpark Aukstatija gewesen sein. Und Fallschirmspringen kann man hier auch noch. Vilnius hat die viel größere und schönere Altstadt, auch wenn Rigas Altstadt auch sehr schön ist.

Europa Nicht-Reiseliste Kroatien

Blick Auf Dubrovnik: Während manche Städte sehr schön sind, sind sie leider auch überlaufen.

#4: Kroatien – Ist hier jemand vs. Wo ist hier niemand?!

Mit Grauen erinnere ich mich an Kroatien zurück. In Dubrovnik konnte man kaum treten. Milliarden Touristen in dieser kleinen Stadt. Nicht weiter schlimm aber das machte alles natürlich etwas teurer. Schön war eigentlich nur eine kleine Leiter von der man an Felsen direkt ins Mittelmeer steigen konnte. Die Stadt an sich ist wirklich toll. Aber Kotor in Montenegro fand ich besser.
Zwischenzeitlich fuhr ich dann nach Bosnien. Auf dem Rückweg nach Deutschland stoppte ich dann noch in Zagreb. Und ich habe noch nie eine so langweilige Stadt erlebt. Um 8 Uhr morgens an einem Sonntag gab es nirgendwo einen Kaffee. Selbst das Mc Donald’s war noch geschlossen. Die Sehenswürdigkeiten öffneten erst später oder gar nicht. Selbst gegen Mittag war kaum jemand in der Innenstadt unterwegs. Da verging mir die Lust an Kroatien. Vielleicht fahre ich irgendwann noch einmal hin aber eilig habe ich es damit nicht.

MOntenegro Europa Nicht-Reiseliste Kotor

Der Fjord von Kotor in Montenegro. Sonst gibt es das ja nur im hohen Norden zu sehen.

Alternativen zu Kroatien

Die Küste von Montenegro ist landschaftlich sehr ähnlich wie die Küste von Kroatien. Kotor mit dem Fjord ist wirklich eine sehenswerte Stadt und es gibt auch sehr coole Events mit Balkanmusik dort. Zu Essen gibt es eigentlich in beiden Ländern sehr ähnliche Dinge. In Montenegro trifft man zudem noch viele Serben. Das ist ein lustiges Völkchen. Aber „Don’t mention the war!“. Wer eine schönere Stadt als Zagreb sehen will, der kann nach Ljubljana in Slowenien fahren. Die Stadt ist sehr schön, hat eine tolle Kunstszene und die Leute sind echt nett. Als ich dort war, hatte auch alles geöffnet. Für Geschichtsinteressierte ist Sarajevo möglicherweise auch eine gute Alternative zu Zagreb. Und wer Party möchte, ist in Belgrad besser aufgehoben als in Zagreb oder in einer der kroatischen Küstenstädte.

Zypern Nicht-Reiseliste Griechenland Türkei

Zypern hat mich weniger beeindruckt als Griechenland oder die Türkei. Beide Länder empfehle ich deshalb als Alternative zu Zypern.

#5: Zypern – Besser das Original

Ihr überlegt nach Zypern zu fahren? Lasst es bleiben! Ich habe dort wirklich nette Menschen getroffen. Aber das waren auf der griechischen Seite Griechen vom Festland und auf der türkischen Seite Türken aus Izmir (meine Lieblingsstadt in der Türkei). Und nachdem ich danach durch Griechenland gereist bin und zuvor schon durch die Türkei, kann ich euch sagen: Bei beidem ist das Original viel besser. In Griechenland gibt es viel schönere Inseln. Zum Beispiel das eher unbekannte Chios. Das hat viel mehr Spaß gemacht als Zypern. Paphos und die anderen Orte sind voll von Touristen. Die Strände sind nicht gerade herausragend. Und Nikosia ist eine hässliche Stadt voller Banken, die auch noch dazu von einer Mauer getrennt wird.
Auch im türkischen Teil ist es nicht besser. Obwohl der noch spannender ist, als der griechische. Man kann sich mal den alten Hafen von Girne ansehen und die Halbinsel Karfas. Dort sollen Meeresschildkröten brüten. Die habe ich nicht gesehen. Dafür wurde ich von Hunderten Mücken gestochen und in Wohnungen die wir besucht haben, hausten oft auch Kakerlaken als Mitbewohner. Die beste Erinnerung, die ich an Zypern habe: Ich habe dort Backgammon gelernt – von einem Türken.

Izmir Türkei Nicht-Reiseliste

Auch wenn die Türkei gerade nicht aus den Schlagzeilen kommt, lohnen sich türkische Städte für einen Besuch. Mir hat es vor allem das liberale Izmir angetan.

Alternativen zu Zypern

Griechenland hat mich wirklich nachhaltig begeistert. Ich mag das Land. Das Mittelmeer ist dort irgendwie ein wenig blauer und ich Chios mit einem Mofa über die Insel zu brettern ist einsam und unvergesslich. Auch gibt es dort viel interessantere Ruinenstädte.
Als Alternative zur türkischen Seite empfehle ich, Achtung Überraschung, die Türkei! Izmir ist eine tolle Stadt, die immer einen Besuch wert ist. Istanbul ist auch atemberaubend. Und wer es gern ländlich hat, der findet in jedem Landesteil interessante Flecken nach seinem Gechmack. Positiv auch: Es ist keine Insel. Manchmal kann der Gedanke, dass man auf einer Insel sitzt auch negativ sein. Wer also lieber auf dem Festland ist, ist in der Türkei richtig. Achso: Und das Essen ist in der Kontinentaltürkei auch besser.

Könnt Ihr zustimmen oder seht ihr das anders? Welche Orte oder gar Länder haben euch nicht so gut gefallen? Ich freue mich über eure Kommentare zur Europa-Nicht-Reiseliste.

FLASCHENPOST FÜR DICH
Sei mit dabei und erhalte gratis die Rooksack-Flaschenpost mit Updates zu Backpacking, kostenlosem Reisen, Trampen und Couchsurfing.
Spam ist doof. Von mir kriegst Du keinen.

Posted by Peter Althaus

Hi, ich bin Peter und ich schreibe hier auf Rooksack über meine Abenteuer mit dem Rucksack in der Welt. Wenn Du mehr davon willst, folge mir auf Facebook, Twitter oder abonnier uns per E-Mail!

2 Comments

  1. Hey Peter,

    also bei Spanien muss ich dir tatsächlich sagen: es gibt solche und solche Ecken. Ich habe 1,5 Jahre in Madrid gelebt und muss sagen, ich würde dort nie wieder hinziehen. Meine drei Monate in Galizien hingegen haben mich umgehauen. Das Essen dort ist klasse, die Menschen supernett und die Landschaft sehr interessant. Also, überwinde dich. Du wirst es nicht bereuen 😉

    Bei mir ist das, z.B., mit Rom so, da ist bei mir der Funke einfach nicht rüber gesprungen. Die Sehenswürdigkeiten sind überbewertet und kompensieren das lange Anstehen ganz und gar nicht. Man erfährt nichts Neues, ich hatte mir alles schon im Internet vorher angelesen und war eher enttäuscht von der Stadt.

    Liebe Grüße
    Iza

    Antworten

    1. Hallo Iza!

      Ja, Galicien wäre auch wirklich die Region, die mich noch interessieren würde. Die schaue ich mir auch noch an. Hab schon geschaut aber Du hast leider noch nix drüber geschrieben. Für mich geht es aber auch jetzt erstmal in mein „alte Liebe“ Russland und dann weiter nach Asien. Da gibt es auch noch viel zu entdecken!
      Rom wiederum fand ich viel besser als erwartet. Das lag aber auch daran, dass ich Italien vorher schlecht in Erinnerung hatte. Wenn es Dir da nicht gefallen hat, fahr mal nach Neapel oder Sizilien, das fand ich noch besser!

      Antworten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.