Die Sicherheitskontrolle am Flughafen ist der perfekte Ort um Schweißausbrüche zu bekommen. Besonders wenn es gerade „Letzter Aufruf nach“ aus den Lautsprechern schallt, nerven Langsampacker und gepiercte Mitreisende besonders. Hier ein kleiner Guide, wie man möglichst schnell durch die Sicherheitskontrolle kommt.

Ihr kennt das vielleicht: ihr habt mal wieder die richtige S-Bahn verpasst und jetzt seid ihr zwar am Flughafen, aber der Flieger geht schon in 15 Minuten. Doch nun der Schreck – die Schlange an der Sicherheitskontrolle ist mal wieder endlos. Doch kein Grund zum verzweifeln – mit ein paar einfachen Tricks seid ihr trotzdem schnell durch. 

Planung ist die Mutter der Sicherheitskontrolle am Flughafen!

Endlose Schlangen im Sicherheitsbereich sind keine Seltenheit. Besonders an den großen Urlauberflughäfen (dazu zählen der Flughafen Frankfurt, Flughafen München oder auch der Flughafen Hamburg) dauert das Anstehen oft mehr als 20 Minuten. Der Grund dafür ist oft, dass sich Urlauber nicht mit den Sicherheitsbestimmungen der Fluglinien und Flughäfen auseinandergesetzt haben. Was darf ins Freigepäck? Wer auf bestimmte Gegenstände nicht verzichten kann, muss diese meist als Freigepäck vorher einchecken. „Verboten sind in jedem Fall Waffen und andere gefährliche Gegenstände, mit denen Sie potenziell jemanden verletzen könnten, wie Werkzeuge oder Sportgeräte“, so Polizeihauptkommissar Torsten Henkel von der Bundespolizei am Flughafen Leipzig/ Halle. „Dagegen dürfen Taschenmesser, Scheren oder Nagelfeilen bis sechs Zentimeter Klingenlänge in die Handtasche. Dies gilt auch für Einmalrasierer und ein Gasfeuerzeug pro Person“, so Henkel.

Flüssigkeiten nicht mehr als 100ml jeweils

Die derzeit gültigen Flugsicherheitsvorgaben der EU sehen vor, dass Behälter mit Flüssigkeiten nicht mehr als 100 Milliliter fassen dürfen, insgesamt darf es nicht mehr als ein Liter sein. Falls man trotzdem nicht auf Deodorant oder Aftershave verzichten will, gibt es in Drogeriemärkten Probepackungen zu kaufen. Diese sollten dann in eine wiederverschließbare durchsichtige Tüte gepackt werden. Die gibt es ebenfalls in der Drogerie. Friederike Langenbruch, Sprecherin des Flughafenverbandes ADV sagt: „Fluggäste sollten ihre Plastikbeutel unaufgefordert aus dem Handgepäck herausnehmen. Falls Fluggäste während des Fluges auf Medikamente oder Spezialnahrung wie Babynahrung angewiesen sind, müssen sie diese Produkte bei der Kontrolle vorlegen.“
Zeitersparnis: bis zu 3 Minuten

Pack-System ist entscheidend

Auch das Packen braucht System. Griffbereit sollten immer die Reiseunterlagen sein. Flüssigkeiten sowie alle elektronischen Geräte, besonders Laptops, kommen im Gepäck nach oben. Laptops sollten Sie am Band einfach herausnehmen können. Zudem sollte man Geschenke möglichst unverpackt lassen, da die Sicherheitskontrolleure hier gelegentlich hineinschauen möchten.
Zeitersparnis: bis zu 5 Minuten

Tasche in Handgepäck-Maßen

Günstig ist es, sich einen Rucksack oder Trolley zu besorgen, der den Handgepäck- Maßen entspricht. Diese gibt es bei Reiseausstattern zu kaufen. Das Standardmaß hierfür beträgt 55 mal 40 mal 20 Zentimeter. Die Taschen sollten leicht zu öffnen und zu verschließen sein. Reiß- und Klettverschlüsse hui – Schlaufen und Zahlenschlösser pfui.
Zeitersparnis: bis zu 5 Minuten

Kein Gürtel, keine Schnürsenkel

Bei der Kleidung geht praktisch vor elegant. So ist es ratsam, möglichst eine Hose ohne Gürtel und Schuhe ohne Schnürsenkel anzuziehen. Wer auf den Gürtel nicht verzichten kann, sollte darauf achten, dass die Schnalle abnehmbar ist. So spart man sich das komplette Herausnehmen des Gürtels. „Es ist hilfreich, wenn die Passagiere Sakkos, Jacken, Schals oder Gürtel ausziehen und alle metallischen Gegenstände wie Schlüssel, Handys oder Münzen aus den Hosentaschen in die Kontrollbehälter legen“, sagt Friederike Langenbruch vom ADV zum schnellen Ablauf. Metallische Gegenstände in den Hosentaschen und anderswo sollten Sie kennen und schon beim Anstehen herausnehmen und sammeln – nicht erst am Band. Auch bei den Schuhen ist es günstig, Stiefel und Schuhe mit dicken und hohen Absätzen im eingecheckten Gepäck zu lassen. Sie werden oft extra kontrolliert. Besser ist es zudem, Schuhe ohne Schnürsenkel zu verwenden. Aus denen können Sie im Fall einer Kontrolle schneller hinausschlüpfen.
Zeitersparnis: bis zu 2 Minuten

Hinter Geschäftsreisenden in der Sicherheitskontrolle anstellen

An der Schlange bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen angekommen, sollte man auf das Aussehen der anderen Fluggäste achten. Andere Urlauber und besonders Familien sollte man meiden und sich stattdessen lieber hinter Geschäftsreisende stellen. Die haben Routine und kennen alle diese Regeln bereits. Wenn andere zögern, dürfen Sie dies gern ausnutzen und sollten mit Augenkontakt oder einer kurzen Nachfrage vorbeirutschen. Im schlechtesten Fall fühlen diese sich ermuntert, sich schneller zu entscheiden.
Zeitersparnis: Je nach Flughafen bis zu 20 Minuten

Keine Witze über „Bombenstimmung“

Freundlichkeit schadet nie, und kann sogar Zeit sparen. Freundliche Reisende werden gerne etwas schneller und weniger gründlich abgefertigt. Witze über „Bombenstimmung“ oder dergleichen sollte man jedoch stecken lassen. Im schlimmsten Fall führen diese hinter Gitter und nicht über die Wolken.
Zeitersparnis: von 1 Minute bis mehrere Monate

Welche Tipps habt ihr für die Sicherheitskontrolle am Flughafen

FLASCHENPOST FÜR DICH
Sei mit dabei und erhalte gratis die Rooksack-Flaschenpost mit Updates zu Backpacking, kostenlosem Reisen, Trampen und Couchsurfing.
Spam ist doof. Von mir kriegst Du keinen.

Posted by Peter Althaus

Hi, ich bin Peter und ich schreibe hier auf Rooksack über meine Abenteuer mit dem Rucksack in der Welt. Wenn Du mehr davon willst, folge mir auf Facebook, Twitter oder abonnier uns per E-Mail!

One Comment

  1. Beste Zeitersparnis : LH HON Circle Member sein 🙂

    Antworten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.