Vergleich der Verkehrsmittel: Fernbus, Bahn oder Mitfahrgelegenheit – Billig durch Deutschland und Europa

Um günstig reisen zu können, muss man sich auch günstig fortbewegen können. Egal ob ich Deutschland oder Europa – für Ausflüge und größere Reisen gibt es verschiedene Möglichkeiten, um sich von A nach B zu bewegen. Ein Vergleich der Verkehrsmittel Fernbus, Bahn oder Mitfahrgelegenheit kann helfen. Es geht immer günstig. Egal ob mit Bus, Mitfahrgelegenheit oder Bahn – es gibt viele Möglichkeiten durch Europa zu reisen. Man muss die günstigsten aber kennen. Das Flugzeug als Transportmittel lasse ich mal außen vor. Wenn Du gern wissen möchtest, wie Du billige Flüge findet, dann lies am besten hier weiter. Für alle, die lieber mit Bus, Bahn oder Mitfahrgelegenheit reisen, ist das hier die richtige Seite.

Mit der Bahn günstig durch Deutschland und Europa

Die Bahn ist nicht gerade meine liebste Reisevariante – zumindest nicht in Deutschland. Günstig sind vor allem noch das Wochenendticket und die Ländertickets. Jedoch sind diese jedoch an Zusatzzahlungen für  weitere Mitreisende gebunden. Deshalb lohnt es sich, möglichst mit vielen Leuten zu fahren.

Alternativen zur Deutschen Bahn

Neben der Deutschen Bahn gibt es auch andere Anbieter. Zwischen Leipzig und Warnemünde verkehrt der InterConnex auch über Berlin. Der InterConnex ist erheblich billiger als die Bahn auf der gleichen Strecke.

Nachtzüge sparen Hostelkosten

Eine relativ gute Variante um Hotel- oder Hostelkosten zusätzlich zur Fahrkarte zu sparen, ist es mit dem Nachtzug zu fahren. Ab Berlin beispielsweise kann man ohne Umsteigen nach Budapest (Ungarn), Malmö (Schweden) Moskau (Russland), München, Paris (Frankreich), Wien (Österreich) oder Zürich (Schweiz) fahren. In den Nachtzügen gibt es Schlafabteile mit Betten. Darin kann man gut nächtigen. Besser auf jeden Fall als in Nachtbussen. Die Buchung läuft regulär über die Webseite der Deutschen Bahn.

Bahnfahren im Ausland

Viele ausländische Bahngesellschaften, besonders in Osteuropa, sind jedoch um einiges billiger als die Deutsche Bahn. So kann man durch Länder wie Polen, Tschechien oder die Ukraine oft am günstigsten mit der Bahn reisen. Die Preise sind sehr niedrig. Je nach Land sind die Verbindungen aber oft auch recht langsam. Dennoch solltest Du die Tickets lieber im Ausland kaufen. In manchen Ländern, wie zum Beispiel in Schweden, gibt es auch Studentenrabatte. Dort lohnt es sich einen Studentenausweis, am besten einen ISIC-Studentenausweis, dabei zu haben. Manchmal kann es übrigens auch günstig sein eure Anschlussreise von einer Stadt in Grenznähe zu buchen. Mitunter könnte das Rabatte geben.

Interrail und Eurail

Vielleicht habt Ihr auch schon von den sogenannten Interrail-Tickets gehört oder auch Eurail-Tickets. Bei denen kauft man quasi eine zeitlich begrenzte Flatrate für die Bahnnutzung in bestimmten Ländern. Das kann eines oder auch mehrere Länder sein. Entweder ist die Nutzung so auf den gesamten Zeitraum bezogen. Es gibt aber auch günstigere Tickets, wo eine bestimmte Anzahl an Reisetagen kostenlos ist. Je nach Anzahl ist das Ticket dann dementsprechend teurer. In Osteuropa würde ich eigentlich generell von Interrail-Tickets abraten. In teuren Bahnländern kann man es probieren. Meistens sind Einzelfahrten aber wesentlich flexibler und günstiger. Dennoch kann man es mal überprüfen und auch schauen, ob das Ticket wegen seiner Vorgaben nicht vielleicht sogar als Reiseplan taugt, da Ihr so gezwungen seid es zu nutzen.

Fernbusse in europäische Städte

Fernbusse gibt es innerhalb Europas schon viel länger als innerhalb Deutschlands. Die Marktliberalisierung für Fernbusse wurde auch nur für innerdeutsche Verbindungen durchgeführt. Für innereuropäische Strecken gab es sie. Zudem konnten alle Buslinien schon immer ab Berlin fahren. Dennoch hat sich der Markt seit der Liberalisierung stark erweitert. Es fahren immer mehr Busse durch Europa. Ob der Fernbus für Dich die richtige Wahl ist, musst Du entscheiden. Bei Strecken bis zu 10 Stunden finde ich es ok. Ich bin eher der Tagfahrer, da ich in Bussen, anders als im Nachtzug, nicht schlafen kann. Du musst wissen, ob Du darin schlafen kannst. Dann ist es eine gute Alternative zur Bahn. Checke bitte auch, ob Du unter Reiseübelkeit in Bussen leidest. Wenn nicht, kannst Du viele günstige Angebote finden. Besonders die an Deutschland angrenzenden Länder sind sehr gut mit Fernbussen vernetzt. Das coole an den Bussen: Meistens gibt es kostenloses W-LAN und einen Stromanschluss. In einigen Bussen gibt es auch mal Würstchen oder Getränke. Das ganze dann wesentlich günstiger als in den Bordrestaurants der Bahn. Du kannst auch schauen, ob Du die Fahrten kombinierst. Bei Stau und Verspätung hast Du dann natürlich Pech. Wenn Du schauen möchtest, ob es auch von Deiner Stadt günstige Fernbusrouten gibt, dann schau im Internet mal nach Fernbusvergleichen. Seiten wie Fahrtenfuchs schauen nach den günstigsten Routen.

Mitfahrgelegenheiten – Mitfahrgelegenheit.de und Alternativen

Seit der Einführung von Gebühren durch Mitfahrgelegenheit.de hat sich das Angebot leider über viele Seiten verteilt. Ich habe in diesem Artikel einmal alle Portale einzeln rausgepickt und ihre Vor- und Nachteile rausgesucht. Vergleich der Mitfahrzentralen für Mitfahrer und Fahrer Bei allen Portalen können Fahrer auch Zwischenstopps eintragen. Dennoch lohnt es sich manchmal auch andere größere Städte in der Nähe eures gewünschten Abfahrts- und Ankunftsortes herauszusuchen. Nicht immer tragen die Fahrer die ein. Auch ist es günstig zu wissen, wie man am besten in die Nähe der Autobahn kommt, damit die Fahrer keinen großen Umweg machen müssen. Die Preise für die Mitfahrt berechnen sich meistens nach Entfernung, wobei die meisten Fahrer pro 100 Kilometer 5 bis 6 Euro ansetzen. Mitfahrgelegenheiten sind nicht immer billiger als der Fernbus. Da die Fernbusse wie die Bahn und die Billigflieger aber meistens teurer werden, je näher der Termin rückt, sind die Mitfahrgelegenheiten meist noch billiger vor allem kurz vor Abfahrt. Auch haben die Mitfahrgelegenheiten meist etwas ungewöhnlichere Strecken im Angebot, die sich für größere Anbieter kaum lohnen. Und was Fahrer oft ärgert, kann manchmal positiv für die Mitfahrer sein: Wenn Du krank wirst, musst Du nur absagen und meistens hat es sich damit. Wenn Du den Fernbus oder die Bahn verpasst, ist Dein Geld meistens futsch. Aber Vorsicht: Ich bin auch oft Fahrer und ich hasse es, wenn Leute absagen. Schicke wenigstens eine SMS und das so früh wie möglich. Dann kann der Fahrer vielleicht noch Ersatz finden.

Vergleich der Verkehrsmittel – Hier etwas kompakter

Wenn Du einfach nur von A nach B kommen möchtest, gibt es verschiedene Möglichkeiten für Dich dazu. Falls es Dir zu stressig ist ewig rumzusauchen, nach dem besten Schnäppchen für Fahrten in Europa, dann schau einfach auf ein Vergleichsportal wie GoEuro. Die stellen Flug, Bus und Bahn gegenüber. Schön wäre hier noch eine Einbindung von Mitfahrgelegenheiten. Denn Fernbusse beispielsweise sind zwar günstig, aber über ihre Umweltfreundlichkeit lässt sich streiten.

FLASCHENPOST FÜR DICH
Sei mit dabei und erhalte gratis die Rooksack-Flaschenpost mit Updates zu Backpacking, kostenlosem Reisen, Trampen und Couchsurfing.
Spam ist doof. Von mir kriegst Du keinen.

One Comment

  1. Hei, danke für deine Tipps! Ich denke aber nicht dass Busfahren weniger umweltfreundlich ist als Mitfahrgelegeheiten – werden doch in einem Bus mehr Menschen mitgenommen und man kann für die Emissionen aufkommen.

    Antworten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.