Du hast ein iPhone? Kein Problem! Hier findest Du die besten Reise-Apps fürs iPhone.

Zu einem ordentlichen Smartphone gehören auch ordentliche Apps. Um euch den Stress zu ersparen nach den wichtigen Apps für Urlaub und Reise suchen zu müssen, habe ich euch hier eine Liste mit meinen Empfehlungen für die besten Reiseapps für Android zusammengestellt.

Reisevorbereitung

Sicherheit im Urlaubsland: Auswärtiges Amt – Reise- und Sicherheitshinweise
Das die Reise- und Sicherheitshinweise auch mal nützlich sein können, hat das Auswärtige Amt gerade mit den Ägypten-Empfehlungen bewiesen. Ich würde daher auch empfehlen sich zur Info einfach mal ein paar Sachen zu den auf der Reise geplanten Ländern in der App „Sicher reisen“ durchzulesen. Manchmal sind die Empfehlungen maßlos übertrieben. In anderen Fällen lässt sich damit auch sinnvoll vorbeugen. Besonders über notwendige Impfungen und auch über Schutz vor Kriminalität lässt sich hier eben doch einiges erfahren.

Android Reise-Apps

Es gibt viele gute Reise-Apps für das Android-Smartphone

Flugsuche: Skyscanner, Kayak
Sowohl Skyscanner als auch Kayak bieten einfache Apps, die dazu helfen können günstige Flüge zu finden. Bei Skyscanner könnt ihr euch die günstigsten Monate in Diagrammen darstellen lassen.
Kayak bietet zudem die Möglichkeit einen Preisalarm zu setzen, einen Währungsumrechner, Packlisten und die Liste mit allen Kontaktdaten aller Airlines. Sehr praktisch.

Hotel- und Hostelsuche: Booking.com, HRS, Hostelworld, HI
Manchmal muss es auch ein Hotel sein. Dafür findet ihr mit Booking.com oder HRS die richtigen Zimmer.
Falls euch ein Hostel für den Geldbeutel lieber ist, dann gibt es mit der Hostelworld auch hierfür die passende App. Sie ermöglicht sogar Paypal-Zahlungen. Auch die Hostelling-International-App braucht sich nicht zu verstecken. Die App der weltweiten Jugendherbergen ist übersichtlich und findet alle offiziellen Herbergen.

Reisewetter-App: Weather Channel, Wetter.com, Wetter.net
Eine der besten Wetter-Apps gibt es leider nur auf Englisch. Die App des amerikanischen Weather Channel gibt es auch für Android. Alternativ dazu könnt ihr euch auf Deutsch die Apps von Wetter.com und Wetter.net herunterladen. So wisst ihr immer, ob es morgen sonnig wird oder ihr besser die Regenjacke einpackt.

Packlisten: Wunderlist, Evernote
Für meine Reisepacklisten liebe ich Wunderlist. Damit kann man auch die bereits erledigten Sachen ganz einfach abhaken. Die App nutze ich auch für Artikelideen für mein Blog. Außerdem kommt sie aus Berlin. Software-Projekte aus Deutschland müssen unterstützt werden. Also downloaden, bitte!
Auch Evernote kann ich für Notizen empfehlen. Beides synchronisiert bei der nächsten Verbindung.

Auf der Reise

Umrechnung: Wechselkurse, Bosch Toolbox
Ich arbeite gleich an der polnischen Grenze und anders als Währungen wie der litauische Lita, ist der Zloty-Kurs nicht an den Euro gekoppelt und wechselt daher ständig. Damit ich die Umrechnung immer schnell parat habe nutze ich die App Wechselkurse. Einfacher Name und erfüllt seinen Zweck.
Wer noch etwas mehr umrechnen muss, für den könnte der Bosch Toolbox etwas taugen. Von Bauarbeitern empfohlen, ist sie auch für Reisende praktisch. Sie kann alle möglichen Einheiten, wie Flächen, Längen, Gewichte und Temperaturen umrechnen. Besonders in Ländern ohne das metrische System ein Muß. Oder wisst ihr wie viel 87 Grad Fahrenheit in Celsius umgerechnet sind? Genau. Ich auch nicht.

Kostenlose W-Lan-Netze suchen: WiFi Finder
Schon mal auf Reisen gewesen und kein Netz gehabt? Genau dafür gibt es den W-LAN-Finder-Apps wie WiFi Finder. Problem dabei: Ihr müsst bereits online sein, um die kostenlosen W-LANs zu finden. Ich habe dadurch allerdings schon einige Hotspots gefunden. Ihr auch?

Was passiert um mich: AroundMe und Google Goggles
Ganz nützlich sein können AroundMe und Google Goggles. Die Augmented-Reality-Apps suchen nach einem Scan mit der Kamera nach den abgelichteten Gebäuden oder anderen wichtigen Infos. Kann nützlich sein, aber ich finde besonders in Europa haben die Apps viele Schwächen.

Reisefotos: Instagram, Pixlr-o-matic oder Lomo Camera
Instagram ist wohl die größte Foto-Community. Ich persönlich habe mich davon losgesagt und finde sie auch nicht so toll. Aber da gibt es ganz verschiedene Meinungen dazu.
Ich nutze zum größten Teil Pixlr-o-matic für meine Fotos. Damit kann man seine Bilder auch leicht über die Social-Networks teilen. Verkleinert die Bilder auch, wenn gewollt. Das spart insbesondere bei langsamen Datenverbindungen viel Zeit. Die Effekte sind auch sehr schön und vielfältiger als bei Instagram. Auch als Chrome-Browser-App verwendbar.
Gleiches tut auch die Lomo Camera. Sie versucht nicht nur eine Lomo zu imitieren. Sie kann ähnlich viel wie die anderen Foto-Apps und ist ebenfalls kostenlos.

Kassenbuch führen: Reisekasse
Wer einen einfachen Überblick über seine Finanzen behalten will, liegt mit der App Reisekasse genau richtig. Hiermit kann man Reiseausgaben fein säuberlich für jede Reise auflisten. Mann kann fein säuberlich jede Ausgabe auf die teilnehmenden Personen aufteilen. Das heißt bei einzelnen Ausgaben können auch mal nur 2 von 3 Teilnehmern in die Rechnung einbezogen werden. Auch zeigt es einen Schuldenstand und die Gesamtausgaben an. Reisekasse zudem sehr klein, benötigt kaum Berechtigungen, ist sehr schnell und einfach zu bedienen. Top!
Als Alternative kann ich zudem Splitwise empfehlen, wo man neben den unterschiedlich Benutzern auch Ausgaben in unterschiedlichen Währungen hinzufügen kann. Diese werden bei vorhandener Internetverbindung auch sofort mit den anderen Nutzern synchronisiert.

Bewertungen: Tripadvisor
Ihr wollt Bewertungen von anderen Reisenden über einen Ort, ein Hotel oder ähnliches wissen? Tripadvisor kennt ziemlich viel. Nervig ist allerdings, dass oft die Text aus den Originalsprachen nur mit Google Translate übersetzt werden. Da kommt ziemliches Kauderwelsch dabei raus.

Karten: Google Maps und Navigation
Google Maps und Navigation sind überall mit Datenverbindung verfügbar. Habe ich in mehreren Ländern verwendet. Sehr zu empfehlen. In einigen Ländern sowohl für Fußgänger als auch für Radfahrer verfügbar. Nur die Ansagen der Navigation können nerven. Gibt aber kaum ein Navi, wo das nicht so ist.

Übersetzungen: Google Übersetzer, Dict.cc
Schnell mal ein Wort suchen, die Speisekarte fix übersetzen. Google Translate ist das Taschenwörterbuch schlechthin.
Dict.cc kann ich allerdings auch empfehlen. Allerdings kann die Anzahl der Möglichkeiten manchmal etwas verwirren.

Vor und auf der Rückreise

Zollbestimmungen: Zoll und Reise
Ihr kommt aus dem Urlaub zurück oder wollt ein paar Souvenirs mitbringen? Ihr seid euch nicht sicher ob man so viele Zigaretten mitbringen darf nach Deutschland. Die App Zoll und Reise informiert über die Freigrenzen und fragt euch ein paar nützliche Fragen. Da die NSA sowieso mitliest, habt ihr aber so immerhin noch die Möglichkeit vorher um- oder auszupacken, falls ihr doch zu viel habt.

Postkarte von unterwegs: Foto Postkarte, Postagram Postcards und Touchnote
Postkarte vergessen? Manchmal gibt es aber an manchen Orten auch einfach nur hässliche Postkarten. Dann doch lieber die eigenen Fotos verschicken. Mit Foto Postkarte geht das ganz einfach. Preise für die Karten sind 1,49 Euro in Deutschland. Falls ihr wie ich Freunde oder Bekannte in den USA habt, geht es dort billiger. Postagram Postcards bietet den gleichen Service für knapp unter einem Dollar. Weltweit kann auch Touchnote verschicken. Bei mehreren Karten geht der Preis auf rund 1 Pfund pro Karte runter.
Alternativ einfach das Stichwort „Postkarte“ im Play Store eingeben und ihr findet eine ordentliche Auswahl.
Vorsicht: Einige Anbieter schlagen für die Zahlung mit Kreditkarte noch etwas oben drauf.

Spiel: Greedy Spiders
Greedy Spiders ist eines meiner Lieblingsspiele. Einfach immer geil beim Warten am Flughafen. Und so niedlich wie sie hier sind mögen auch Frauen Spinnen. Auch schön: Cut the Rope.

Lesen: Kindle
Auch wenn das Smartphone echt zu klein zum Lesen ist, so lassen sich mit der Kindle App zumindest für den Notfall einige PDFs oder E-Books einsehen. Kann also nicht schaden.

Reisen in Deutschland und Umgebung

Fahrplanauskunft: DB Navigator
Sie ist gern mal zu spät und fast immer zu teuer, aber gelegentlich braucht man sie doch: die Bahn. Deswegen hab auch ich den DB-Navigator auf meinem Telefon. Und das Praktische dazu: Die Bahn verfügt über eine europaweite Fahrplanauskunft. Das heißt, sie kann mir auch inländische Verbindungen in Tschechien sagen, ohne dass ein deutscher Zug daran beteiligt ist. Nur mit der Bahnhofsfindung hapert es manchmal noch. Trotzdem gehört die App nicht nur bei Bahnfans aufs Telefon.

Mitfahrgelegenheit
Ich war immer ein großer Fan von Mitfahrgelegenheit. Die App ist als Fahrer jedoch oft furchtbar und hat einige Bugs. Ich nutze sie oft einfach nur mangels Alternative. Trotzdem ist Mitfahren immer noch eine gute Sache und deswegen sollte man die App auch installiert haben. Gebühren hin oder her.
Nicht besonders hübsch aber auch ganz brauchbar ist die BlaBlaCar-App. Damit findet man auch einige Mitfahrgelenheiten. Es sei noch erwähnt, dass besser-mitfahren.de völlig ohne App auskommt und eine auch für Mobiltelefone optimierte Seite bietet. Das ist auch gut und spart Speicher.

Apps die kein Mensch braucht (und die deshalb auch nicht verlinkt werden)

Mein Reisedoktor
Ich finde solche Apps wie Mein Reisedoktor nicht nur unnütz, sondern gefährlich. Auch wenn im Zusammenhang mit der App gewarnt wird, dass sie keinen Azrtbesuch ersetzt, suggeriert sie genau das. Nichts geht über die Einschätzung eines Arztes. Auch jeder Arzt in Afrika oder Asien weiß besser über die euch plagenden Krankheiten Bescheid als eine App. Ich empfehle euch daher immer lieber einen Arzt zu besuchen, als am Ende ausgeflogen werden zu müssen, weil ihr einer App vertraut habt. Ein Arzt sieht euch direkt, eure Symptome und wenn er lokal arbeitet, kennt er auch die dort typischerweise auftretenden Krankheiten. Um hohen Kosten vorzubeugen und auch um eure Familie im Zweifelsfalle nicht in den Ruin zu treiben, solltet ihr unbedingt eine Auslandskrankenversicherung besitzen. Aber das ist ein anderes Thema.

AOK CareSun
Ist nicht ganz so schlimm aber ebenfalls nicht zu empfehlen. Auch wenn ihr die Sonnenintensität so berechnen könnt, so habe ich mich beispielsweise in Barcelona schon innerhalb nur weniger Minuten mörderisch verbrannt, obwohl ich gegenüber der Sonne nicht besonders anfällig bin. Mittlerweile schmiere ich mich aber lieber einmal mehr als einmal zu wenig ein. Kann ich euch auch nur empfehlen.

 

Habt ihr noch andere Apps, die ihr empfehlen könnt? Immer her damit. Ich freue mich über eure Kommentare zum Thema.

FLASCHENPOST FÜR DICH
Sei mit dabei und erhalte gratis die Rooksack-Flaschenpost mit Updates zu Backpacking, kostenlosem Reisen, Trampen und Couchsurfing.
Spam ist doof. Von mir kriegst Du keinen.

Posted by Peter Althaus

Hi, ich bin Peter und ich schreibe hier auf Rooksack über meine Abenteuer mit dem Rucksack in der Welt. Wenn Du mehr davon willst, folge mir auf Facebook, Twitter oder abonnier uns per E-Mail!

7 Comments

  1. Ich möchte kurz eine tolle App empfehlen, von der ich mir wünsche, dass sie in Europa Fuss fasst. Die Rede ist von WeChat. Es handelt sich dabei um eine Chatapplikation aus China und entspricht in ihrer Basisfunktionalität in etwa Whatsapp. Das Besondere sind aber die zahlreichen Zusatzfunktionen. Toll finde ich dort beispielsweise, dass jeder eine eigene Wall hat. Da kann ich meine Status Updates oder meine aktuellen Bilder anbringen – also ein bisschen wie bei Facebook und Instagramm, einfach nur in einer App zusammengefasst. Einzigartig sind auch die verschiedenen Funktionen zum Kennenlernen anderer Menschen. Mit „Lookaround“ kannst du beispielsweise alle Leute im Umkreis von zehn Kilometer finden, die ebenfalls diese Funktion verwenden. Ich finde schön, dass dieses Konzept, das es normalerweise nur bei Dating Websites gibt, auch in eine normale App integriert wurde. Auf Reisen habe ich auf diese Weise schon Einheimische kennengelernt. Was man jedoch dazu sagen muss: In Europa ist WeChat noch kaum verbreitet, in Asien hat sie aber praktisch jeder installiert, der über ein Smartphone verfügt. Sie ist also gerade auf Asienreisen wirklich sehr praktisch. In meinem Blog habe ich über diese App einen ganzen Artikel geschrieben: http://weltreiseforum.com/blog/wechat-diese-soziale-app-solltest-du-auf-deiner-nachsten-reise-ausprobieren/

    Antworten

    1. Hab ich auch installiert aber nur um mit einem Kumpel zu chatten, der gerade in China arbeitet. Ich hab mcih auch an die „Walkie Talkie“-Funktion gewöhnt. Finde es ganz angenehm nicht tippen zu müssen. In Europa ist die App aber in der Tat quasi inexistent.

      Antworten

  2. Sehr gute Tipps. Vielen Dank dafür. Schöne Grüße aus Hannover
    travelandfoodbyandy.blogspot.com

    Antworten

  3. Eine schöne Zusammenfassung von nützlichen Apps. Einige kannte ich noch nicht und habe sie direkt runtergeladen und bin begeistert. Super Arbeit 🙂
    Gruß Michael

    Antworten

    1. Hallo Michael. Danke fürs Vorbeischauen und freut mich wenn ich Dir helfen konnte! Viel Spaß auch mit den Apps! Gruß, Peter

      Antworten

  4. Bin zufällig auf deine Seite gestoßen und muss schon sagen, Kompliment dafür ist dir sehr gut gelungen. Wünsche dir weiterhin viel Spaß bei deinen weiteren Reisen. Lieben Gruß aus einem Hotel Südtirol

    Antworten

  5. Super Auflistung! Danke Peter. Was in meiner Sammlung noch dazu gehört ist definitiv journi (journiapp.com) eine Reisetagebuch App. Eigentlich mein ständiger Begleiter wenn ich auf Reisen bin um am Ende um am Ende eine schöne abgerundete Geschichte ohne großen Aufwand zu haben. Hat meiner Meinung nach einige Vorteile gegenüber anderen Lösungen abgesehen davon dass sie einfach und schön ist: ist kostenlos, funktioniert offline, gibt’s auch auf Deutsch, erstellt eine Landkarte mit den Momenten wo ich war, hält Freunde und Familie automatisch am Laufenden und für mich sehr wichtig, man kann den Blog auch zu zweit bearbeiten. iOS finde ich besser als Android, aber wirklich gelungene App.

    Antworten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.